Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 14. Mai 2011, 11:44

Notfallseelsorge

Eine Initiative der katholischen und evangelischen Kirche. Der Dienst wird durch pastorale Mitarbeiter/-innen und Pfarrer/-innen in einger Zusammenarbeit mit den Ortsseelsorgern/-innen geleistet. Seelsorge gehört seit jeher zum Kernbereich kirchlichen Wirkens. Die Seelsorger greifen deshalb auf einen großen Schatz religiöser Riten und pastoraler Erfahrung zurück.

Schwerpunkt der Notfallversorgung sind Beistand und Begleitung Angehöriger und direkt Betroffener in Krisensituationen sowie die Betreuung von Einsatzkräften bei belastenden Einsätzen. Dabei kommt es nicht auf die religiöse Ausrichtung der Betroffenen an. Auf Wunsch werden auch Seelsorger anderer Religionsgemeinschaften hinzugezogen.



Das Logo der Notfallseelsorge. Der rote Kreis steht für die Welt mit ihren Nöten, seine Farbe symbolisiert das Blut der Opfer. Vor dem Kreis steht das Sternenkreuz als Symbol aller Christen und Zeichen der Hoffnung. Das Sternenkreuz reicht über den Kreis hinaus wie auch die Seelsorge über diese Welt hinausreicht.

Die Alarmierung erfolgt über die Integrierte Leitstelle (Telefon 112), den Rettungsdienst oder die Polizei.
Glück findest Du nicht wenn du es suchst, sondern wenn du zulässt dass es dich findet

Verwendete Tags

Notfallseelsorge